BMI Rechner Frau – Body Mass Index für Frauen berechnen

BMI Rechner FrauBMI Rechner Frau: Hier können Frauen ihren BMI berechnen. Der BMI (Body Mass Index) ist der von Ärzten am häufigsten verwendete Index zur Bestimmung von Übergewicht, Untergewicht, Normalgewicht und Idealgewicht.

Der BMI ist jedoch nicht unfehlbar! Hier können Sie Ihr BMI-Ergebnis absichern.

BMI Rechner Frau

Bitte wählen Sie im „BMI Rechner Frau“ Ihre Altersgruppe. Anschließend geben Sie bitte Ihr Körpergewicht, Ihre Körpergröße und Ihr genaues Alter ein. Klicken Sie dann auf das grüne Feld „Normalgewicht und Idealgewicht berechnen“, um auf der Grundlage der eingegebenen Daten Ihre persönliche Auswertung zu bekommen.

 

BMI Rechner Mann   BMI Rechner Kind

BMI Rechner Jugendliche

Was genau ist der BMI (Body Mass Index)?

Der BMI ist das Verhältnis von Körpergewicht (in Kilogramm) zum Quadrat der Körpergröße (in Metern) und hat damit die Einheit kg/m². Der Body Mass Index lässt sich ganz einfach mit der BMI Formel berechnen:

BMI Formel

BMI Formel

BMI = Gewicht / (Größe)²

Beispiel: Der BMI einer 168cm großen mit einem Körpergewicht von 58kg beträgt 20.55, wie die folgende Rechnung zeigt:

BMI = 58kg / (1.68m)² = 58kg / 2.8224m²
BMI = 20.55 kg/m²

Da die BMI Formel weder Alter, noch Geschlecht enthält, wird der BMI für Frauen und Männer, aber auch für Kinder, Jugendliche und Babys in derselben Weise berechnet. Unterschiede ergeben sich nur in der Auswertung, bei der Alter und Geschlecht eine zentrale Rolle spielen, wie Sie gleich sehen werden.

BMI Rechner Frau – Auswertung

Mit dem „BMI Rechner Frau“ lässt sich auch der BMI bei Amputation berechnen. Männer können den BMI Rechner ebenfalls nutzen. Um die für Männer relevanten Informationen zu erhalten, sollte der Mann jedoch den BMI Rechner Mann verwenden.

Der BMI Rechner Frau berechnet den BMI nach der BMI Formel auf der Grundlage der eingegebenen Daten. Die im BMI Rechner Frau integrierte Auswertung erfolgt auf der Basis der international gültigen aktuellen BMI Tabelle der Weltgesundheitsorganisation WHO (World Health Organisation).

BMI Tabelle WHO

Die BMI Tabelle der WHO sieht folgendermaßen aus:

BMI Rechner Frau Tabelle WHO

Graphische Darstellung – BMI Tabelle WHO

BMI Rechner Frau Tabelle WHO Graph

Die von der WHO vorgenommene Einstufung in die Gewichtskategorien Untergewicht, Normalgewicht, Übergewicht und starkes Übergewicht (Adipositas) erfolgt nicht nach einem wie auch immer gearteten Schönheitsideal, sondern ausschließlich nach gesundheitlichen Kriterien.

Das entscheidende Kriterium ist der Körperfettanteil. Bei Normalgewicht beeinflusst das Körperfett die Gesundheit nicht nachteilig. Ein über das „Normale“ hinausgehender Körperfettanteil führt mit zunehmendem Körperfettanteil zu immer schwerwiegenderen gesundheitlichen Risiken, die im Beitrag „Übergewicht bei Kindern“ und „Adipositas | Starkes Übergewicht – Was tun?“ beschrieben werden.

BMI Tabelle Frau

Aktuelle Studien und renommierte Institutionen empfehlen für Frauen eine andere BMI Tabelle als für Männer. Die Gründe dafür sind offensichtlich:

  1. Frauen haben von Natur aus einen höheren Fettanteil als Männer
  2. Frauen haben einen geringeren Wasseranteil am Körpergewicht als Männer.
  3. Frauen haben normalerweise eine geringere Muskelmasse als Männer gleichen Alters und gleicher Größe.
  4. Frauen haben in der Regel eine geringere Knochenmasse als Männer gleicher Größe und gleichen Alters.

Daher wird unter anderen auch von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfohlen, die BMI-Grenzwerte für Frauen gegenüber denen von Männern um jeweils eine BMI-Einheit abzusenken. Die folgende BMI Tabelle veranschaulicht dies:

BMI Rechner Frau Tabelle Frau Mann

BMI Tabelle Frau – Alter

Das amerikanische National Research Center (NRC | Nationales Forschungszentrum) veröffentlichte im Jahre 1989 offenbar eine altersabhängige BMI Tabelle (s. Tabelle, linke Spalte für Mann und Frau), bei der ab dem 25 Lebensjahr der BMI-Grenzwert für Normalgewicht für Frauen und Männer alle 10 Jahre um jeweils eine BMI-Einheit angehoben wird:

BMI Frau Normalgewicht BMI Tabelle Mann Frau Alter NRC

Die Anhebung der BMI-Werte um insgesamt 5 BMI-Einheiten über eine Zeitspanne von 40 Jahren ist aus unserer Sicht nicht zielführend! Auch die WHO vertritt hier einen anderen Standpunkt zur Berücksichtigung des Alters.

Achtung: Gesundheitsgefährdung

Die zuletzt abgebildeten BMI Tabelle wird von vielen Webseiten mit BMI Rechnern als „ideales“ oder „optimales“ Körpergewicht „verkauft“.

Fallen Sie bitte nicht darauf herein! Sie würden damit Ihre Gesundheit gefährden.

Begründung:

  • Entsprechend der zuletzt abgebildeten BMI Tabelle (Alter) könnte der Körperfettanteil einer 1.70 Meter großen Frau im Laufe von 40 Jahren um 14.5kg (dies entspricht 5 BMI-Werte bei einer Größe von 1.7m) ansteigen, ohne dass diese Frau angeblich irgendwelche nachteiligen gesundheitlichen Konsequenzen zu befürchten hätte. Das jedoch ist blanker Unsinn:
  • Eine 1.7m große Frau hat normalerweise ein Körpergewicht von 60kg und Körperfettanteil von etwa 27%. Das entspricht einer Körperfettmasse von 16.2kg. Würde diese Frau 14.5kg Körperfett zunehmen, hätte sie ein Gewicht von 74.5kg, davon 30.7kg reines Körperfett – beinahe eine Verdoppelung der Körperfettmasse. Ihr Körperfettanteil läge damit bei 41%. Da die Muskelmasse im Alter normalerweise schwindet, hätte sie tatsächlich einen noch höheren Körperfettanteil.
  • Ein Körperfettanteil von 42% gilt in Fachkreisen als sehr hoch! Tatsächlich müsste die Frau nach den heute gültigen Erfahrungen lebensbedrohliche gesundheitliche Probleme befürchten!

Unser „BMI Rechner Frau“ verwendet folgende BMI Tabelle zur Berücksichtigung von Alter und Geschlecht:

BMI Rechner Frau - Tabelle Mann Frau Alter

Das Alter wird bei Frau und Mann also mit insgesamt maximal 2 BMI-Einheiten berücksichtigt, das Geschlecht führt unabhängig davon bei Frauen gegenüber Männern zu einer Absenkung von jeweils einer BMI-Einheit.

BMI Rechner Frau | Auswertung mit 6 wichtigen Infos zur Gewichtskontrolle

Mit unserem „BMI Rechner Frau“ können Sie sich nicht nur Ihren BMI berechnen lassen! Die Auswertung Ihrer eingegebenen Daten, die im Übrigen nicht gespeichert und folglich auch nicht weitergegeben werden können, beinhaltet insgesamt folgende wertvolle Informationen zur effektiven Gewichtskontrolle:

  1. Ihr aktueller BMI
  2. Ihr persönlicher Ideal BMI
  3. Ihr persönliches Idealgewicht
  4. Ihre aktuelle Abweichung vom Idealgewicht
  5. Ihre Toleranzschwelle
  6. Ihren persönlichen Grundumsatz

Die Bedeutung der Werte ergibt sich aus der Auswertung des BMI Rechner für Frauen.

Wie zuverlässig ist der BMI?

Die Auswertung des BMI ist in der Regel zutreffend. Der BMI ist jedoch eine Durchschnittsgröße und ist folglich nicht in der Lage, individuelle Besonderheiten korrekt abzubilden. Der BMI unterscheidet nicht zwischen Muskeln und Fett, er ignoriert die Fettverteilung und die individuell sehr unterschiedliche Knochenmasse.

Daher eignet sich der BMI nicht für:

  • Kraftsportler
  • Bodybuilder
  • Schwangere
  • Stillende Mütter
  • Sehr große Menschen
  • Sehr kleine Menschen
  • Menschen mit einer außergewöhnlichen Fettverteilung

Frauen neigen bei Übergewicht eher zum Birnentyp, das Fett lagert sich bei ihnen also eher unterhalb der Körpermitte ab (Hüfte, Po, Oberschenkel). Männer tendieren eher zum Apfeltyp (dünne Beine und Bierbauch). Studien belegen, dass das Gefährdungspotential des Unterhautfettgewebes vergleichsweise gering ist. Lagert sich das Körperfett in der Bauchregion ab, dann ist es weitaus gefährlicher für die Gesundheit. Der BMI erfasst diese entscheidenden Unterschiede nicht!

Gibt es eine zuverlässige Alternative zum BMI?

Ja! Sie ist zwar weniger bekannt, hat aber das Potential, den BMI schon in naher Zukunft als einfaches Instrument zur Beurteilung von gefährlichem Übergewicht und Untergewicht abzulösen. Am besten untersucht sind WHR und der WHtR:

  • WHR: Waist to Hip Ratio (Taille zu Hüfte Verhältnis)
  • WHtR: Waist to Height Ratio (Taille zu Körpergröße Verhältnis)

WHR berechnen    WHtR berechnen

Was tun bei Übergewicht?

Übergewicht haben etwa 53% der Frauen in Deutschland, etwa ein Viertel der Frauen leiden unter Adipositas. Falls Sie nach der Auswertung des „BMI Rechner Frau“ Übergewicht haben sollten, sollten Sie sich Ihren WHR und Ihren WHtR berechnen lassen. Wenn alle drei auf Übergewicht hinweisen, sollten Sie folgendes tun:

  1. Machen Sie sich mit den Folgen von Übergewicht vertraut.
  2. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Ursachen von Übergewicht.
  3. Informieren Sie sich über gesunde Ernährung. Stellen Sie alles, was Sie unter gesunder Ernährung verstehen und das, was angebliche Experten darüber vermitteln, in Frage. Zum Thema gesunde Ernährung sind massenweise falsche Informationen in Umlauf.
  4. Gesunde Ernährung ist nur einer von vielen Faktoren, die das Gewicht beeinflussen. Informieren Sie sich über die anderen Faktoren. Bewegung ist ein anderer entscheidender Faktor. Unser Körper ist von Natur aus auf Bewegung ausgelegt, er ist nicht dafür geschaffen, den ganzen Tag auf dem Hintern zu sitzen.
  5. Holen Sie sich den 7-Schritte Plan zu Ihren persönlichen Idealgewicht.

Hat Ihnen der Beitrag „BMI Rechner Frau“ geholfen? Wenn ja, dann teilen Sie ihn doch bitte mit Freundinnen, Freunden, Bekannten und Verwandten.

Herzlichen Dank!

Interessante Links und Beiträge

Hinweis (Disclaimer): Alle auf dieser Webseite offen gelegten Informationen dienen nur der allgemeinen Information und dürfen weder zur Diagnose oder zu Behandlung von Krankheiten verwendet werden (siehe Nutzungsbedingungen).

Kommentare und Diskussionen

Hier können Sie den Beitrag kommentieren, Fragen stellen und Wünsche äußern.

Foto: luigi diamanti, freedigitalphotos.net

FacebookTwitterGoogle+LinkedIn
Tagged with , , , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

© 2014 BMIRechnerKind.com m Autor m Datenschutz m Nutzungsbedingungen m Impressum m Sitemap m Powered by WordPress

error: Content is protected !!

Cookies ermöglichen die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Webseiten akzeptieren Sie, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen