BMI Tabelle für jedes Alter & Geschlecht!

Hier finden Sie jede BMI Tabelle der Weltgesundheitsorganisation (WHO) für jedes Alter und beide Geschlechter. BMI steht für Body Mass Index. Der BMI ist der von Ärzten und Wissenschaftlern am häufigste verwendete Index zur Beurteilung von Übergewicht, Untergewicht, Normalgewicht und Adipositas (starkes Übergewicht).

Mit unserem BMI Rechner können Sie Ihren BMI oder den Ihrer Kinder berechnen, den BMI mit der passenden BMI Tabelle (vgl. Inhaltsverzeichnis) vergleichen und sofort erfahren, ob Ihr Gewicht oder das Ihrer Kinder gefährlich ist oder nicht.

Unsere BMI Tabellen sind interaktiv. Sie finden also sofort genau das, was Sie wissen wollen – für beide Geschlechter und jedes Alter.

Interaktive BMI Tabellen mit Alter und Geschlecht

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat für jedes Alter und Geschlecht eine eigene BMI Tabelle herausgegeben. Für Laien sind diese offiziellen Zahlenwerke jedoch kaum verständlich.

Deswegen haben wir alle BMI Tabellen für Sie in leicht verständliche Form übersetzt und daraus interaktive BMI Tabellen entwickelt. Das bedeutet, dass Sie mit jeder BMI Tabelle kommunizieren und deren Aussehen Ihren Wünschen und Bedürfnissen entsprechend ändern und anpassen können, um in Sekundenschnelle genau diejenigen Informationen abzurufen, die Sie brauchen.

Und das funktioniert so:

  • Oben links über jeder BMI Tabelle befindet sich das Feld „Einträge“. Hier können Sie wählen, wie viele Einträge die BMI Tabelle anzeigen soll.
  • Oben rechts über jeder BMI Tabelle ist ein Suchfeld angebracht. Wenn Sie dort ein bestimmtes Alter eintragen, zeigt Ihnen die BMI Tabelle nur die BMI Grenzwerte für das eingegebene Alter an. Wenn Sie z. B. in das Suchfeld der BMI Tabelle für Jugendliche (Teenager) „J13“ oder „j13“ eintragen, zeigt Ihnen die Tabelle nur die BMI-Werte für ein 13-jähriges Mädchen oder einen 13-jährigen Jungen an, falls Sie die BMI Tabelle für Jungen gewählt haben.
  • Unter jeder interaktiven BMI Tabelle mit mehreren Spalten befindet sich ein Scrollbalken, mit dem Sie die Spalten der BMI Tabelle nach rechts oder links verschieben können. Diese Funktion ermöglicht Ihnen das leichte Lesen großer Tabellen auch bei kleinen Bildschirmen oder Smartphones.

BMI Tabelle Erwachsene

Die folgende BMI Tabelle der Weltgesundheitsorganisation WHO gilt für Erwachsene ab einem Alter von 19 Jahren:

BMI Tabelle Frau Mann

Wie Sie sehen können, ist die oben abgebildete BMI Tabelle für Erwachsene unabhängig von Alter und Geschlecht.

BMI Tabelle – Alter und Geschlecht

Studien zufolge spielen Geschlecht und Alter bei der Interpretation des BMI jedoch ebenfalls eine Rolle:

  • Geschlecht: Vergleich man den Körperfettanteil von Frauen und Männern mit demselben BMI, so haben Frauen in der Regel einen höheren Körperfettanteil und einen geringeren Wassergehalt als Männer. Derselbe BMI hat daher bei Frauen eine andere Bedeutung als bei Männern.
  • Alter: Ältere Erwachsene haben normalerweise einen höheren Körperfettanteil als jüngere Erwachsene. Der Körperfettanteil an der Gesamtkörpermasse steigt mit dem Alter auf natürliche Weise leicht an, ohne dass sich hieraus negative gesundheitliche Folgen ergeben.

Um die geschlechtsspezifischen Unterschiede angemessen zu berücksichtigen, wurden für Männer und Frauen unterschiedliche BMI Tabelle eingeführt:

Die BMI Tabelle für Männer bleibt so, wie oben dargestellt. Die BMI Grenzwerte für Frauen wurden demgegenüber um jeweils einen BMI-Wert abgesenkt:

BMI Tabelle Mann

BMI [kg/qm]Gewichtskategorie
BMI [kg/qm]Gewichtskategorie nach WHO
<16.00Schweres Untergewicht
16.00 - 16.99Moderates Untergewicht
17.00 - 18.49Leichtes Untergewicht
18.50 - 24.99Normalgewicht
25.00 - 27.49Beginnende Fettleibigkeit Stufe 1
27.50 - 29.99Beginnende Fettleibigkeit Stufe 2
30.00 - 32.49Adipositas Grad I Stufe 1
32.50 - 34.99Adipositas Grad I Stufe 2
35.00 - 37.49Adipositas Grad II Stufe 1
37.50 - 39.99Adipositas Grad II Stufe 2
≥40.00Adipositas Grad III

 

BMI Tabelle Frau

BMI [kg/qm]Gewichtskategorie
BMI [kg/qm]Gewichtskategorie nach WHO
<15.00Schweres Untergewicht
15.00 - 15.99Moderates Untergewicht
16.00 - 17.49Leichtes Untergewicht
17.50 - 23.99Normalgewicht
24.00 - 26.49Beginnende Fettleibigkeit Stufe 1
26.50 - 28.99Beginnende Fettleibigkeit Stufe 2
29.00 - 31.49Adipositas Grad I Stufe 1
31.50 - 33.99Adipositas Grad I Stufe 2
34.00 - 36.49Adipositas Grad II Stufe 1
36.50 - 38.99Adipositas Grad II Stufe 2
≥39.00Adipositas Grad III

 

BMI Tabellen für Jugendliche, Kinder und Babys

Für Jugendliche, Kinder und Babys gelten besondere BMI Tabellen, die Alter und Geschlecht bei der Auswertung des BMI berücksichtigen. Auf diese Weise wird den unterschiedlichen geschlechtsspezifischen Wachstums- und Entwicklungsphasen sowie deren Einfluss auf den Körperfettanteil von Mädchen und Jungen im Alter von 0 bis 19 Jahren Rechnung getragen.

Achtung

Viele online BMI Rechner arbeiten auf der Grundlage unterschiedlicher BMI Tabellen unklarer Herkunft. Meiden Sie solche BMI-Rechner, auch wenn sie von angeblichen Fachleuten stammen sollen! Schenken Sie solchen BMI Tabellen keinen Glauben.

In Deutschland wird teilweise mit Referenzwerten aus der KiGGS Studie gearbeitet. KiGGS ist eine Langzeitstudie des Robert Koch-Instituts zur gesundheitlichen Lage der Kinder und Jugendlichen in Deutschland.

Die BMI-Grenzwerte der KIGGS Studie liegen deutlich über den Grenzwerten der BMI Tabellen der WHO. Die Daten der KiGGS stammen von einer Referenzpopulation aus den Jahren 2003-2006, die durch die um sich greifende Fehlernährung bereits von einer unnatürlichen Erhöhung des Körperfettanteils erfasst worden sein könnte.

Um der Gefahr einer Verharmlosung von Übergewicht frühzeitig entgegenzuwirken, haben wir uns für die BMI Tabellen der Weltgesundheitsorganisation entschieden.

BMI Jugendliche Tabelle Teenager (13-19 Jahre)

Mädchen, jugendlich

Jahrestarkes UntergewichtUntergewichtNormalgewichtÜbergewichtAdipositas
J1315.116.518.821.925.6
J13.515.416.919.222.426.1
J1415.617.219.622.926.7
J14.515.917.419.923.327.1
J1516.117.720.223.727.6
J15.516.217.920.524.027.9
J1616.418.120.724.228.2
J16.516.518.220.924.528.4
J1716.618.321.024.728.6
J17.516.618.421.224.828.8
J1816.718.521.324.928.9
J18.516.718.521.325.029.0
J1916.718.621.425.129.0

 

Junge, jugendlich

Jahrestarkes UntergewichtUntergewichtNormalgewichtÜbergewichtichtAdipositas
J1315.116.318.220.924.2
J13.515.416.618.621.424.8
J1415.616.919.021.925.3
J14.515.917.319.422.425.8
J1516.217.619.822.826.4
J15.516.417.920.123.226.8
J1616.718.220.523.727.3
J16.516.918.520.824.027.7
J1717.118.721.124.428.0
J17.517.318.921.424.728.4
J1817.519.221.725.028.6
J18.517.619.422.025.328.9
J1917.819.522.225.629.1

 

BMI Tabelle Kind (6-12 Jahre)

Mädchen, Kind

Jahrestarkes UntergewichtUntergewichtNormalgewichtÜbergewichtichtAdipositas
J612.813.815.317.118.9
J6.512.813.815.317.219.2
J712.913.915.417.419.4
J7.512.914.015.517.619.8
J813.014.115.717.820.2
J8.513.114.215.918.120.6
J913.314.416.118.421.1
J9.513.414.616.318.821.6
J1013.614.816.619.122.1
J10.513.815.016.919.522.6
J1114.015.317.220.023.2
J11.514.315.617.620.423.8
J1214.615.918.020.924.4
J12.514.816.218.421.425.0

 

Junge, Kind

Jahrestarkes UntergewichtUntergewichtNormalgewichtÜbergewichtAdipositas
J613.214.015.316.818.3
J6.513.214.115.416.918.5
J713.314.215.517.118.8
J7.513.314.315.617.319.0
J813.414.415.717.519.4
J8.513.514.515.917.719.7
J913.614.616.018.020.1
J9.513.714.716.218.320.5
J1013.914.916.418.621.0
J10.514.015.116.718.921.5
J1114.215.316.919.322.0
J11.514.415.517.219.622.5
J1214.615.717.520.123.1
J12.514.816.017.920.523.6

 

BMI Tabelle Kleinkinder (1-6 Jahre)

Mädchen, Kleinkind

MonateStarkes UntergewichtUntergewichtNormalgewichtÜbergewichtAdipositas
M1213.915.016.417.919.4
M1313.814.816.217.819.2
M1413.714.716.117.719.1
M1513.714.616.017.519.0
M1613.614.615.917.418.8
M1713.514.515.817.318.7
M1813.414.415.717.218.6
M1913.414.315.717.218.5
M2013.314.315.617.118.5
M2113.314.215.517.018.4
M2213.314.215.517.018.3
M2313.214.215.416.918.3
M2413.514.415.717.218.5
M2513.414.415.717.118.5
M2613.414.415.617.118.5
M2713.414.315.617.118.4
M2813.414.315.617.018.4
M2913.414.315.617.018.4
M3013.314.315.517.018.3
M3113.314.215.517.018.3
M3213.314.215.516.918.3
M3313.314.215.516.918.3
M3413.214.215.416.918.2
M3513.214.115.416.918.2
M3613.214.115.416.918.2
M3713.214.115.416.818.2
M3813.214.115.416.818.2
M3913.114.115.316.818.2
M4013.114.015.316.818.2
M4113.114.015.316.818.2
M4213.114.015.316.818.2
M4313.014.015.316.818.2
M4413.014.015.316.818.2
M4513.014.015.316.818.3
M4613.013.915.316.818.3
M4713.013.915.316.818.3
M4812.913.915.316.818.3
M4912.913.915.316.818.3
M5012.913.915.316.918.3
M5112.913.915.316.918.4
M5212.913.915.216.918.4
M5312.913.915.316.918.4
M5412.913.915.316.918.4
M5512.913.915.316.918.4
M5612.813.915.316.918.5
M5712.813.815.316.918.5
M5812.813.815.316.918.5
M5912.813.815.316.918.5
M6012.813.815.317.018.6
M6112.913.815.216.918.6
M6212.913.815.216.918.6
M6312.913.815.217.018.7
M6412.913.815.217.018.7
M6512.913.815.217.018.7
M6612.813.815.217.018.7
M6712.813.815.217.018.8
M6812.813.815.317.018.8
M6912.813.815.317.018.8
M7012.813.815.317.018.9
M7112.813.815.317.118.9
M7212.813.815.317.118.9

 

Junge, Kleinkind

MonateStarkes UntergewichtUntergewichtNormalgewichtÜbergewichtAdipositas
M1214.515.516.818.319.6
M1314.415.416.718.119.5
M1414.315.316.618.019.3
M1514.215.216.417.919.2
M1614.215.116.317.819.1
M1714.115.016.217.618.9
M1814.014.916.117.518.8
M1913.914.816.117.418.7
M2013.914.816.017.418.6
M2113.814.715.917.318.6
M2213.814.615.817.218.5
M2313.714.615.817.118.4
M2413.714.515.717.118.3
M2513.914.816.017.418.6
M2613.814.715.917.318.6
M2713.814.715.917.318.5
M2813.814.715.917.218.5
M2913.714.615.817.218.4
M3013.714.615.817.218.4
M3113.714.515.817.118.4
M3213.614.515.717.118.3
M3313.614.515.717.018.3
M3413.514.415.717.018.2
M3513.514.415.617.018.2
M3613.514.415.617.018.2
M3713.514.415.616.918.1
M3813.414.315.516.918.1
M3913.414.315.516.918.1
M4013.414.315.516.818.1
M4113.314.215.516.818.0
M4213.314.215.416.818.0
M4313.314.215.416.818.0
M4413.314.215.416.818.0
M4513.314.215.416.818.0
M4613.214.115.416.718.0
M4713.214.115.316.718.0
M4813.214.115.316.718.0
M4913.214.115.316.718.0
M5013.214.115.316.718.0
M5113.114.015.316.718.0
M5213.114.015.316.718.0
M5313.114.015.316.718.0
M5413.114.015.316.718.0
M5513.114.015.216.718.0
M5613.114.015.216.718.0
M5713.014.015.216.718.0
M5813.013.915.216.718.0
M5913.013.915.216.718.1
M6013.013.915.216.718.1
M6113.114.015.316.718.1
M6213.114.015.316.718.1
M6313.114.015.316.718.1
M6413.114.015.316.718.1
M6513.114.015.316.718.1
M6613.114.015.316.718.1
M6713.114.015.316.718.2
M6813.114.015.316.818.2
M6913.114.015.316.818.2
M7013.114.015.316.818.2
M7113.214.015.316.818.3
M7213.214.015.316.818.3

 

BMI Baby Tabelle

Mädchen, Baby

Monatestarkes UntergewichtUntergewichtNormalgewichtÜbergewichtAdipositas
M011.212.113.314.715.9
M112.113.214.616.117.3
M213.214.315.817.318.7
M313.714.916.418.019.4
M414.015.216.718.319.8
M514.215.316.818.520.0
M614.315.416.918.620.1
M714.315.416.918.620.1
M814.315.416.818.520.0
M914.215.316.718.419.9
M1014.115.216.618.219.7
M1114.015.116.518.119.6
M1213.915.016.417.919.4

 

Junge, Baby

Monatestarkes UntergewichtUntergewichtNormalgewichtÜbergewichtAdipositas
M011.312.213.414.816.1
M112.513.514.916.317.5
M213.814.916.317.819.1
M314.315.416.818.419.7
M414.715.717.218.720.1
M514.815.917.318.920.2
M614.915.917.318.920.3
M714.915.917.318.920.3
M814.915.917.318.820.2
M914.815.817.218.720.1
M1014.715.717.018.619.9
M1114.615.616.918.419.8
M1214.515.516.818.319.6

 

BMI Tabelle Baby (0-13 Wochen)

Mädchen, Baby

WocheStarkes UntergewichtUntergewichtNormalgewichtÜbergewichtAdipositas
W011.212.113.314.715.9
W110.811.913.214.615.8
W211.112.113.514.816
W311.512.614.015.416.6
W412.113.214.616.117.3
W512.313.414.816.317.6
W612.613.715.116.718
W712.91415.41718.3
W813.214.315.817.318.7
W913.214.315.817.418.8
W1013.414.51617.619
W1113.514.616.117.819.2
W1213.714.916.418.019.4
W1313.714.916.41819.4

 

Junge, Baby

WocheStarkes UntergewichtUntergewichtNormalgewichtÜbergewichtAdipositas
W011.312.213.414.816.1
W111.012.013.314.715.9
W211.312.313.615.016.2
W311.912.914.215.616.8
W412.513.514.916.317.5
W512.813.915.216.718.0
W613.214.215.617.118.4
W713.514.515.917.418.7
W813.814.916.317.819.1
W913.915.016.417.919.3
W1014.115.116.518.119.4
W1114.215.316.718.219.6
W1214.315.416.818.419.7
W1314.415.516.918.419.8

Auch BMI Tabellen können irren – Alternativen

BMI Tabellen sind unter Ärzten und Ernährungswissenschaftlern zwar der am häufigsten verwendete Index (Maßstab) zur Beurteilung der gesundheitlichen Risiken des Körpergewichts, die in den BMI Tabellen festgelegten Grenzwerte für Übergewicht und Untergewicht sind jedoch nicht über jeden Zweifel erhaben:

  1. BMI Formel: Laut der BMI Formel ergibt sich der BMI aus dem Verhältnis des Körpergewicht in Kilogramm zum Quadrat der Körpergröße in Metern. Entscheidend für die Beurteilung der gesundheitlichen Risiken ist jedoch eher der Körperfettanteil an der Gesamtkörpermasse als das Gewicht. BMI und BMI Tabellen eignen sich daher nicht für Kraftsportler und Bodybuilder mit einer extrem großen Muskelmasse.
  2. Körperfettverteilung:
    Studien zufolge ist es darüber hinaus entscheidend, wo sich das Körperfett befindet. Übermäßige Fettdepots an Armen, Beinen oder Po sind im Vergleich zu dem Fettgewebe im inneren Bauchraum aus gesundheitlicher Sicht harmlos. Ein hoher BMI in Verbindung mit einer schlanken Taille zieht deshalb weit weniger gesundheitliche Risiken nach sich wie eine hoher BMI in Verbindung mit einem großen Bauchumfang. Der BMI ignoriert die Verteilung des Körperfettes.
  3. Körpergröße: Bei gleichem BMI haben besonders große Menschen einen höheren Körperfettanteil als besonders kleine Menschen. Eine BMI Tabelle unterscheidet nicht zwischen Muskeln, Fett und Knochen.
  4. Statur und Knochengewicht: Menschen mit schmaler zierlicher Statur haben bei gleichem BMI und gleicher Größe einen höheren Körperfettanteil als solche mit kräftiger Statur (breites Becken und breite Schultern).

Aus den genannten Gründen kann es in Ausnahmefällen passieren, dass Sie oder Ihr Kind laut BMI Tabelle in die Kategorie Übergewicht oder Untergewicht eingestuft werden, obwohl Ihr Gewicht oder das Ihres Kindes im grünen Bereich liegt.

Falls der BMI auf starkes Untergewicht oder starkes Übergewicht (Adipositas) hinweist, sollte das Ergebnis des BMI in jedem Fall durch andere Indizes ergänzt und abgesichert werden, weil sich das gesundheitsrelevante Fettverteilungsmuster und der genaue Körperfettanteil durch keine BMI-Tabelle erfassen lässt.

Für die BMI Tabellen von Kindern und Jugendlichen gelten dieselben oben beschriebenen Einschränkungen wie für Erwachsene. Insofern sollten die BMI-Ergebnisse nur als meist – aber nicht immer – zutreffende Orientierungshilfe betrachtet werden.

BMI Ergebnis absichern!

Zur Absicherung des BMI-Ergebnisses eigenen sich zwei wissenschaftlich gut untersuchte Indizes, die die besonders wichtige Fettverteilung des Körpers, insbesondere das gefährliche Bauchfett, bei der Beurteilung der gesundheitlichen Risiken voll berücksichtigen:

  1. WHR (Waist to Hip Ratio oder Taille zu Hüfte Verhältnis)
  2. WHtR (Waist to Height Ratio oder Taille zu Körpergröße Verhältnis).

WHR und WHtR sind deshalb so zuverlässig, weil der Bauchumfang (engl. waist) und damit das (im Übermaß) extrem gefährliche Bauchfett in beiden Formeln gemessen wird.

WHR und WHtR berechnen

Was tun bei Übergewicht?

Falls auch der WHR und der WHtR auf starkes Übergewicht oder starkes Untergewicht hinweist, sollten Sie einen Arzt Ihres Vertrauens konsultieren, um sich und Ihre Familie möglichst frühzeitig vor den gravierenden gesundheitlichen Risiken zu schützen, die ein erhöhter Körperfettanteil mit sich bringt:

Übergewicht Folgen

Übergewicht ist schon heute das wohl größte Gesundheitsproblem unserer Zeit. Laut Jahresbericht der UNO (2013) haben weltweit etwa 1.4 Milliarden Menschen Übergewicht. In Deutschland sind zwei Drittel der Männer, über die Hälfte der Frauen und jedes 11. Kind zwischen 3 und 17 Jahren übergewichtig.

Die Folgen der Fehlernährung belaufen sich weltweit auf 3.5 Billionen Dollar. Das sind 5% der globalen Wirtschaftsleistung. In Deutschland liegen die geschätzten Folgekosten von Übergewicht für das Gesundheitssystem zwischen 17-34 Milliarden Euro jährlich. Erstmals in der Geschichte der Menschheit sind nicht mehr Infektionen, sondern die Folgen von Übergewicht zur weltgrößten Gesundheitsgefahr geworden, erklärte die UNO bereits im Jahre 2011.

Körperliche Übergewicht-Folgen

Zu den körperlichen Folgen von Übergewicht gehören unter anderem Müdigkeit, Abgeschlagenheit, ein geschwächtes Immunsystem mit hoher Infektanfälligkeit und schlechter Wundheilung, verringerte Belastbarkeit, Gelenk-, Rücken- Schlaf- und Atemprobleme, Bluthochdruck, Arteriosklerose, Diabetes, Erkrankungen der Gallenblase, Herzinfarkt, Schlaganfall, Krebs (insbesondere Gebärmutter-, Darm-, Brust- und Prostatakrebs) und eine teilweise dramatisch verringerte Lebenserwartung.

Psychische Übergewicht-Folgen

Die psychischen Folgen von Übergewicht sind nicht minder schwerwiegend: Kinder und Jugendliche werden, ohne dass die Eltern etwas davon mitbekommen, gnadenlos gemobbt und ausgegrenzt. Die psychosoziale Entwicklung wird gestört. Die Chancen auf einen guten Schulabschluss sinken. Ausbildungs- und Einstellungs- und Aufstiegschancen sind deutlich verringert. Das Selbstvertrauen leidet. Emotionale Spannungen können infolge eingeschränkter Beweglichkeit nur schwer abgebaut werden. Belastbarkeit und Stresstoleranz sinken. …

Tun Sie sich selbst und Ihren Liebsten das lieber nicht an. Es gibt immer einen Ausweg!

Wie erreiche ich mein Idealgewicht?

Der beste Weg zu optimaler Gesundheit und maximaler Lebenserwartung führt über das Idealgewicht. Das individuelle Idealgewicht im Bereich des Normalgewichts stellt sich meist von ganz alleine ein, wenn man dem Körper gibt, was er braucht, und ihn vor dem schützt, was ihm schadet.

Die 8 goldenen Schritte zum stabilen Idealgewicht

  1. Die Grundvoraussetzung für ein optimales Körpergewicht ist gesunde vitamin- und mineralstoffreiche Ernährung, genügend Schlaf, ein ausreichendes Maß an Bewegung und effektive Stressreduktion.
  2. Auf der Seite www.StoffwechselanregenTipps.com finden Sie alle für Sie wesentlichen Informationen zur effektiven gesunden Gewichtsreduktion ohne zu riskieren, nach dem Abnehmen wieder zuzunehmen.
  3. Setzen Sie Ihr Wissen im Alltag um.
  4. Gehen Sie beharrlich Schritt für Schritt in die richtige Richtung, ohne sich zu über- oder zu unterfordern.
  5. Stellen Sie sich jeden Tag vor dem Einschlafen vor, wie genau es sich auf allen Lebensebenen anfühlt, Ihr Wunschgewicht zu haben.
  6. Bleiben Sie realistisch! Passen Sie Ihre Ziele Ihren mit der Zeit wachsenden Fähigkeiten an.
  7. Beobachten Sie Ihren Fortschritt in Richtung auf Ihr Ziel durch regelmäßige Gewichtskontrolle und ein Ernährungstagebuch.
  8. Belohnen Sie sich unbedingt für erzielte Erfolge.

Wenn Sie diese acht Schritte befolgen, wird in der Regel alles ganz schnell wieder gut.

Falls Ihnen der Beitrag „BMI Tabelle für jedes Alter & Geschlecht“ gefallen hat, teilen Sie ihn doch bitte mit Ihren Freunden, Kollegen, Bekannten und Verwandten, damit auch sie davon profitieren können.

Herzlichen Dank!

Weitere Beiträge zum Thema BMI:

Tagged with , , , , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

© 2017 BMIRechnerKind.com m Autor m Datenschutz m Nutzungsbedingungen m Impressum m Sitemap m Powered by WordPress

error: Content is protected !!

Cookies ermöglichen die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Webseiten akzeptieren Sie, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen