Übergewicht? Was tun?

ÜbergewichtÜbergewicht ist das größte Gesundheitsproblem unserer Zeit. Über zwei Drittel der Männer, über die Hälfte der Frauen und mehr als jedes 7. Kind im Alter von 3 bis 17 Jahren in Deutschland sind übergewichtig, ein Viertel der Erwachsenen sogar fettleibig (adipös). Die gesundheitlichen Folgen von Übergewicht sind fatal. Aber was genau ist Übergewicht, was Adipositas, was sind die Ursachen und was genau kann ich tun, um mich und meine Familie effektiv zu schützen? Hier sind die Antworten:

Übergewicht Definition

Unter Übergewicht versteht der Arzt eine Erhöhung des Körpergewichts durch einen über das Normalmaß hinausgehenden Körperfettanteil (Gesundheitsberichterstattung des Bundes).

Nach den Maßstäben der Weltgesundheitsorganisation WHO gilt jeder Erwachsene mit einem BMI von 25 oder darüber als übergewichtig – unabhängig von Alter und Geschlecht. Wer einen BMI von 30 oder darüber hat, wird nach den Kriterien der WHO als fettleibig (adipös) eingestuft. Den Zusammenhang zwischen BMI und Übergewicht zeigt folgende BMI Tabelle der WHO:

BMI Tabelle der WHO:

Übergewicht BMI Tabelle WHO

BMI Rechner

In der Fachliteratur hat sich die Auffassung durchgesetzt, dass das Geschlecht bei der Beurteilung der Bedeutung des BMI berücksichtigt werden sollte. Die Gründe dafür sind einsichtig:

➡ Frauen haben weniger Muskelmasse, einen geringeren Wasseranteil, eine geringere Knochenmasse und einen größeren Körperfettanteil an der Gesamtkörpermasse als Männer.

Inwiefern diese natürlichen geschlechtsspezifischen Unterschiede die Zuordnung des BMI zu einer Gewichtskategorie beeinflussen, zeigt die BMI Tabelle der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE Ernährungsbericht 1992):

BMI Tabelle DGE – Berücksichtigung des Geschlechts

GewichtskategorieMannFrau
Untergewichtweniger als 20weniger als 19
Normalgewicht20 - 24,919 - 23,9
Übergewicht25 - 29,924 - 29,9
Starkes Übergewicht
(Adipositas Grad I)
30 - 34,930 - 34,9
Adipositas Grad II35 - 39,935 - 39,9
Adipositas Grad III40 oder mehr40 oder mehr

Die BMI-Grenzwerte der DGE für Frauen sind um eine BMI-Einheit niedriger als die von Männern. Überträgt man diese Logik auf die BMI Tabelle der WHO ergibt sich folgende BMI Tabelle:

Übergewicht BMI Tabelle Frau Mann

Übergewicht BMI Tabelle Mann Frau

BMI Tabelle NRC – Berücksichtigung des Alters

Im Internet kursiert eine BMI-Tabelle, die auch das Alter bei Erwachsenen berücksichtigt. Hierbei handelt sich wohl um die BMI Tabelle für Erwachsene, die im Jahre 1989 vom amerikanischen National Research Center (NRC) veröffentlicht wurde:

Die BMI Grenzwerte für Frauen wurden vom Autor dieses Beitrags in Analogie zur DGE und anderen Quellen um eine BMI-Einheit abgesenkt:

Übergewicht BMI Tabelle NRC

Aus unserer Sicht ist die altersabhängige BMI-Tabelle des NRC mit dem heutigen Stand der Wissenschaft aus folgenden Gründen nicht (mehr) vereinbar:

  1. Körperfett verdreifacht: Wäre die BMI Tabelle des NRC richtig, dann dürfte ein 24-jähriger 1.85m großer Mann bis zu seinem 65. Lebensjahr über 17 Kilogramm reines Körperfett (5 BMI Einheiten) zunehmen, ohne nachteilige Konsequenzen auf seine Gesundheit und Lebenserwartung befürchten zu müssen, obwohl sich sein Körperfettanteil dann nahezu verdreifacht hätte. Dies erscheint nicht plausibel und ist nach Kenntnis des Autors mit dem aktuellen Stand von Wissenschaft und Forschung nicht vereinbar.
  2. Lebenserwartung: Aufgrund der suboptimalen Lebensbedingungen in beinahe allen Volksgruppen gibt es nur wenige Menschen über einem Alter von 100 Jahren. Aussagekräftige Studien über die tatsächliche natürliche Lebenserwartung des Menschen gestalten sich schon allein deswegen schwierig. Die Studien, die eine altersbedingte Erhöhung der BMI-Grenzwerte um mehr als 2 BMI-Einheiten hinaus befürworten, beziehen zu wenige Menschen mit einem Alter von über 90 Jahren ein. Es gibt jedoch immer mehr Hinweise darauf, dass die natürliche Lebenserwartung des Menschen unter optimalen Bedingungen nicht bei 80-90 Jahren, sondern eher bei 120 Jahren und mehr liegt. Aus der Beobachtung, dass ein 65-jähriger Mensch mit einem BMI von 29 neunzig Jahre alt geworden ist, kann nicht gefolgert werden, dass ein BMI von 29 seine Lebenswertung nicht gesenkt hätte. Hätte der Betreffende mit 65 Jahren einen BMI von 25 gehabt, wäre er vielleicht 120 Jahre alt geworden.

Über den Einfluss des Alters auf die BMI-Grenzwerte der Gewichtskategorien streiten sich die Experten bis heute. Dass das Alter einen Einfluss auf die BMI Grenzen hat, wird indessen von vielen Seiten bestätigt.

Aus unserer Sicht geben folgende BMI Tabellen eine gute Orientierung:

BMI Tabelle für Normalgewicht mit Alter und Geschlecht:

Normalgewicht BMI Tabelle Alter Geschlecht

BMI Tabelle für Übergewicht mit Alter und Geschlecht:

Übergewicht BMI Tabelle Mann Frau Alter

Die Diskussion um die richtigen BMI Grenzwerte wird Wissenschaft und Forschung wohl solange beschäftigen, bis der BMI durch andere Indizes abgelöst wurde, die sich zur Beurteilung der Risiken von Übergewicht besser eignen.

Übergewicht bei Kindern

Übergewicht bei Kindern ist ein so weites Feld, dass es den Rahmen dieses Beitrags sprengen würde. Daher haben wir uns entschieden, dieses Thema in einem eigenen Beitrag zu würdigen.

Normalgewicht und Idealgewicht berechnen

Mit den unten aufgeführten BMI Rechnern kannst Du für jedes Alter und beide Geschlechter das individuelle Normalgewicht und Idealgewicht berechnen lassen. Die ebenfalls aufgelisteten Links zu den interaktiven BMI Tabellen zeigen Dir für alle Altersgruppen und beide Geschlechter die BMI Grenzwerte zu den 5 Gewichtskategorien Untergewicht, Normalgewicht, Übergewicht und Adipositas.

Was tun bei Übergewicht – Der 7 Schritte Plan?

Ziel sollte das zügige Erreichen des Normalgewicht oder – noch besser – das Idealgewicht sein. Wichtig dabei ist, sich nicht zu überfordern, aber auch nicht zu unterfordern. Das Erfolgsrezept heißt: Schritt für Schritt in die richtige Richtung:

  1. Ziel festlegen: Normalgewicht und Idealgewicht berechnen!
  2. Vision: Stell Dir jeden Tag so lebhaft wie möglich vor, wie genau es sich auf allen Lebensebenen anfühlt, Dein Idealgewicht zu haben.
  3. Die richtige Diät finden: Informiere Dich über gesunde Ernährung!
  4. Lebensgewohnheiten überdenken: Entdecke Lebensgewohnheiten, die das Abnehmen extrem erleichtern!
  5. Realistische Zwischenziele setzen: Setze Dir erreichbare Zwischenziele (Etappen) auf dem Weg zu Deinem Ziel, die Dich weder unterfordern, noch überfordern!
  6. Kontrolle: Kontrolliere Dich effektiv auf dem Weg zu Deinen Zielen (Ernährungstagebuch, 2-mal in der Woche morgens nach dem Toilettengang wiegen, …)
  7. Belohnung: Belohne Dich für jedes erreichte Zwischenziel!

Hat Dir der Beitrag „Übergewicht – Was tun?“ gefallen? Wenn ja, freuen wir uns über Deine Empfehlung. Für Anregungen und Fragen kannst Du unten gern einen Kommentar hinterlassen.

Herzlichen Dank für Dein Interesse und viel Erfolg!

Links zu BMI Rechnern und BMI Tabellen

Tagged with , , , , , .

2 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

© 2017 BMIRechnerKind.com m Autor m Datenschutz m Nutzungsbedingungen m Impressum m Sitemap m Powered by WordPress

error: Content is protected !!

Cookies ermöglichen die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Webseiten akzeptieren Sie, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen